Texte mit Musik

eine kleine Diskographie

Nach Texten suchen

107 Denkt euch...

Denkt euch, ich hab das Christkind gesehen…

Ja, weiß ich auch nicht, warum die Type mitten im Winter hier auftaucht.

Stand da so vor nem Schaufenster eines Reisebüros

Und sah sich Türkei-Plakate an.

 

Hab ich mir so gedacht, gehste mal hin und quatscht die Type an.

Is ja auch komisch.

Denn wusst ich aber nich, wie sachste jetz zu dem?

Ey, Christkindchen? Is doch albern.

Glaub ich doch gar nich dran, an das Märchen.

 

Soll ich sagen „Frohes Fest“?

Is aber doch noch gar nich so weit.

Da dreht die Type sich um und guckt mich mit ihren zarten Kinderaugen an.

Und guckt mir immer mitten ins Gesicht.

Dann kricht ich mit, wie wenn die mir was sagen will.

 

Und hatte auch so ne Piepsstimme,

Is ja auch immer grade so paar Wochen auf der Welt, ne?

Beug ich mich vor und halt mein Ohr ganz nah ran, sacht die:

„Jeder Tag is Weihnachten!“

War ich aber baff.

 

Dachte die Type is doch göttlich oder so?

Da hat se sich aber ganz gehörig verpeilt.

In meim Kalender steht das nur einmal Weihnacht is,

Also zwei mal eigentlich.

Aber ey, jeden Tag?

Da kommste ja ausm Kaufen gar nich mehr raus.

Ne, sach ich zu dem.

Das kannste dir abschminken.

Da mach ich nich mit.

Das is doch bloß wieder son Gag von de Werbeindustrie.

Kriecht der plötzlich Wasser die Wangen runter,

Und heult was rum von Nächstenliebe,

Und das die Menschen hier unten nicht mehr so tun, wie sie sollen,

Und da hätte der Chef beschlossen quasi die Tradition auszuweiten,

Und außer mir hätte sich aber noch keiner dafür interessiert.

 

Nee, sach ich. Ich bin jetz aber nich dein Jünger!

Da steh ich nich drauf.

Ich stell mich jetz nich in die U-Bahn

Und verkündige, dass de da bist.

Wenn die mir überhaupt zuhören, ohne zu kichern,

Was ich nicht glaube bei dem janzen Gesocks!

 

„Ja, oder du wirst angeschnauzt, wie ich,“ sacht der Knirps.

Ou. Tut mir leid, sach ich,

is so meine Art zu reden!

Aber durchgeknallt is dein alter Herr wohl doch n Bisschen?

„Da kann ich auch nichts dafür“ heult er.

Und rollen da gleich schon wieder die Tränen.

 

„Er hat halt seine Ideen. Und die sollst du nicht anzweifeln!“

Se machen sich kein Bild von dem kleinen Gott,

Wie er da vor mir stand, soll man ja sowieso nich,

War herzzerreißend,

Und denn is mir doch wirklich warm ums Herz geworden,

War fast wie Weihnachten.

Da sach ich also zu ihm.

Na dann Christkind, wolln wa mal dem Wunsch entsprechen und Weihnachten machen.

Schnee is ja wohl diesmal auch wieder nicht.

Sind wir auch eigentlich froh, das der endlich weg is.

 

„Aber das ist nicht wichtig!

Wichtig ist dass der Mensch sich Weihnachten

Vom Leid und Elend der Welt befreit,

Und die Hoffnung stärkt, dass es besser wird.“

Dann sach ich, na dann wolln wa das mal tun.

 

Ich geh Weihnachten immer mit meinen Kumpels ins Preußen-Eck

Hier im Kiez, einen saufen. Komm doch mit!

Und denn hakt der sich bei mir unter

Und wir stapfen los,

Und da fängt es tatsächlich an zu schneien!


 




Christkind

Bild vom C-Kind

Textsuche